Politisches Nachtgebet
Kreuzeskirche Marxloh

Am 2. November wird das Politisches Nachtgebet wieder starten!

Thema: Corona-Krise - Erkenntnisgewinn - Neubeginn

Montag, 2. November, 18.00-18.45 Uhr Kreuzeskirche

Das Politische Nachtgebet startet nach achtmonatiger Unterbrechung wieder von neuem.

Mitten in der Corona-Krise soll danach gefragt werden, welche Erkenntnisse für Gesellschaft und Politik sich aus ihr bereits gewinnen lassen. Denn die Krise hat noch einmal den Bedarf an Veränderung deutlich gemacht. Vieles, was schon vor Corona im Argen lag, ist durch die Krise noch deutlicher geworden.

Dies gilt etwa für die Arbeitsverhältnisse in der Fleischindustrie oder auch für das Verhältnis zur Natur und den Raubbau, der die Lebensgrundlagen unumkehrbar zerstört. Ein weiteres Thema der öffentlichen Debatte ist die gesellschaftliche Wertschätzung der Arbeit im Bereich von Gesundheit und Pflege. Wieviel ist einer Gesellschaft die Sorge um Gesundheit und Pflege wert? Hat sich nicht auch die unverzichtbare Bedeutung des Staates für die Daseinsvorsorge gezeigt? Die Krise ist aber auch eine Anfrage an die globale Verlagerung der Produktion von lebenswichtigen Gütern und die daraus folgende Abhängigkeit. Dies sind nur einige Themen, die sich aus der erzwungenen Unterbrechung eines heillosen „Weiter so“ von Ausbeutung und Naturzerstörung ergeben.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Beachten Sie auch die aktuellen Hinweise auf der Homepage der Evangelischen Bonhoeffer Gemeinde Marxloh-Obermarxloh: hier klicken