Politisches Nachtgebet

Kreuzeskirche

Das nächste Politische Nachtgebet

findet statt am

Montag, 2. Juli 2018, 18 Uhr.

 

Thema:

Myanmar - zwischen Militär, demokratischem Aufbruch, buddhistischer Tradition – und Völkermord? 

Der Sozialwissenschaftler und Journalist Rainer Spallek reiste vier Wochen durch Myanmar. Sein Bildvortrag gibt eine anschauliche Einführung in das Land.

In Myanmar, dem früheren Burma, lernte er einen berühmten Marionettenmeister kennen, begleitete Mitarbeiter einer Entwicklungshilfeorganisation und konnte mit einem deutschen Unternehmer einem Burmesen einen Arbeitsplatz vermitteln. Der Referent besuchte die sagenhafte Tempellandschaft von Bagan, mischte sich auf dem Weg zu einem Felsentempel unter buddhistische Pilger und genoss die traumhafte Landschaft am Inle-See in Zentralburma.

Seit 2011 öffnet sich das Land langsam, die Burmesen genießen nun mehr Freiheiten und der Westen zeigt sich kooperationsbereit: eine spannende Entwicklung im Land, die vom Konflikt zwischen Buddhisten bzw. Regierung und den muslimischen Rohingyas überschattet wird.   

 Vortrag

Die Reformation im Ruhrgebiet

zwischen Luthertum und Calvinismus

Eine Nachlese zum Reformationsjubiläum

Das Ruhrgebiet war keine der Hochburgen der Reformation; dennoch hat sie auch hier noch zu Luthers Lebzeiten Fuß gefasst. Es war im 16. Jahrhundert in viele Herrschaftsgebiete zersplittert, entsprechend vielfältig war die Rezeption der Reformation. Sie konnte sich in den zur Grafschaft Mark und der Freien Reichsstadt Dortmund gehörigen und in denen des Herzogtums Cleve durchsetzen, nicht aber in den zu Kurköln gehörigen (im Wesentlichen das Vest Recklinghausen). Entlang der Rheinschiene herrschte besonders die reformierte (calvinistische) Spielart vor, im Westfälischen das Luthertum. Ihrem Weg wollen wir in diesem Vortrag mit einigen Beispielen nachspüren.

Referentin

Dr. Vera Bücker, echtnahdran – hist.-wiss. Dienste & Studientouren, Gladbeck

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18.30 Uhr

  Ausstellung

"Wege durchs Jahr" ist der Titel der Ausstellung, die am Sonntag, 17. Juni 2018, um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kreuzeskirche eröffnet wird. Die Ausstellung zeigt Werke der Donnerstagsmaler der Kulturwerkstatt Meiderich und kann während der Öffnungszeiten der Kreuzeskirche besichtigt werden.

Beachten Sie auch die aktuellen Hinweise auf der Homepage der Evangelischen Bonhoeffer Gemeinde Marxloh-Obermarxloh: hier klicken