Politisches Nachtgebet

Kreuzeskirche

Das nächste Politische Nachtgebet

findet statt am

Montag, 4. Juni 2018, 18 Uhr.

 

Thema: Stadt ohne Bäume. Der Konflikt um die Baumschutzsatzung

Bäume erfüllen wichtige Funktionen für das Leben in der Stadt. So spenden sie Sauerstoff, können die Luft filtern, die Temperatur senken und das Mikroklima verbessern. Dies ist weithin unbestritten.

Strittig ist aber, welche Maßnahmen und gesetzlichen Regelungen zum Schutz der Bäume gelten sollen. So ist die Aufhebung der Baumschutzsatzung in Duisburg zu Beginn des Jahres 2016 bis heute ein öffentliches Streitthema. Denn seitdem müssen auf privatem Grund keine Genehmigungen zum Fällen von Bäumen mehr eingeholt und auch keine Ersatzpflanzungen mehr vorgenommen werden. Doch auch das Fällen von Straßenbäumen oder die Beseitigung von Grünflächen ist immer wieder ein Konfliktthema. Auch angesichts der Erderwärmung wird in nicht ferner Zukunft den Bäumen eine zunehmende Bedeutung für städtisches Leben zukommen.

Das Politische Nachtgebet im Juni fragt nach Sinn und Grenzen des Baumschutzes in einer Stadt.

Gesprächspartnerin ist Kerstin Ciesla, stellvertr. Landesvorsitzende des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz).

 

 

 Vortrag

Die Reformation im Ruhrgebiet

zwischen Luthertum und Calvinismus

Eine Nachlese zum Reformationsjubiläum

Das Ruhrgebiet war keine der Hochburgen der Reformation; dennoch hat sie auch hier noch zu Luthers Lebzeiten Fuß gefasst. Es war im 16. Jahrhundert in viele Herrschaftsgebiete zersplittert, entsprechend vielfältig war die Rezeption der Reformation. Sie konnte sich in den zur Grafschaft Mark und der Freien Reichsstadt Dortmund gehörigen und in denen des Herzogtums Cleve durchsetzen, nicht aber in den zu Kurköln gehörigen (im Wesentlichen das Vest Recklinghausen). Entlang der Rheinschiene herrschte besonders die reformierte (calvinistische) Spielart vor, im Westfälischen das Luthertum. Ihrem Weg wollen wir in diesem Vortrag mit einigen Beispielen nachspüren.

Referentin

Dr. Vera Bücker, echtnahdran – hist.-wiss. Dienste & Studientouren, Gladbeck

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18.30 Uhr

 

Beachten Sie auch die aktuellen Hinweise auf der Homepage der Evangelischen Bonhoeffer Gemeinde Marxloh-Obermarxloh: hier klicken